Connecting Experts

Endlich eine API, eine riesige Fediverse-Integration, Feed-Ansichten wie bei TweetDeck, ein Video-Player für Reels und der Plattformstart von Taylor Swift: Das sind nur einige der neueren Features auf Metas textbasierte Social-Media-Plattform Threads. Diese Plattform feiert ihren ersten Geburtstag und kann ein Jahr nach dem Launch in den USA bereits 175 Millionen monatlich aktive User aufweisen. Vor wenigen Monaten lag die Zahl noch bei 150 Millionen. Zum Wachstum dürfte beigetragen haben, dass Threads seit Mitte Dezember endlich auch in Europa zur Verfügung steht.

Beitrag von @mosseri
Auf Threads ansehen

Während Metas jüngste Social-Media-Tochter wächst, X Konkurrenz macht und stetig neue Funktionen erhält, darf man einen wichtigen Wachstumsfaktor nicht außer Acht lassen: Instagram. Die Threads-Schwesterplattform sorgt durch die enge Verknüpfung für einen möglichst simplen Start auf der Plattform. Auto-Sharing von Instagram-Inhalten auf Threads stärkt diese Verbindung nur.

Wir werfen einen Blick auf aktuelle Entwicklungen auf der Plattform, Metas Zahlen und Fakten zur Nutzung, Pläne für Ads und ein besonderes Easter Egg zur Geburtstagswoche.

Threads verzeichnet User Boom:

So beeindruckend ist der Start von Metas neuem Microblogging-Dienst

© Meta, App Store via Canva

Vom Twitter Killer zur X-Konkurrenz: So konnte sich Threads etablieren

Als Threads im Juli 2024 inoffiziell als Twitter Killer startete, war das Interesse früh groß. In nur fünf Stunden konnten 7,5 Millionen User gewonnen werden. Auch, weil diese einfach mit ihrem Instagram-Profil auf Threads starten konnten. Aufgrund von Datenschutzregulierungen mussten EU-User allerdings vorerst warten – und sich anfangs mit Workarounds wie VPN-Zugängen und dergleichen behelfen.

Nach einem fulminanten Start stagnierte das Interesse und User-Wachstum im Spätsommer 2023 allerdings. Nicht zuletzt, weil Threads noch viele wichtige Funktionen fehlten. Doch nach und nach wurden neue Features und Optionen geliefert, von der zentralen Web-Version über den Following Feed bis hin zu chronologisch geordneten Suchergebnissen. Gerade zu Beginn des Jahres 2024 war das Interesse an der App groß, Threads toppte Konkurrenzplattform Threads X in Sachen App Downloads. Zu einer echten Wachablösung ist es noch nicht gekommen, X hat nach Angaben aus dem Frühjahr noch immer 550 Millionen monatlich aktive User. Aber mit nunmehr 175 Millionen monatlich aktiven Nutzer:innen nach nur einem Jahr hat Threads eine beachtliche Entwicklung hingelegt.

Beitrag von @metanewsroom
Auf Threads ansehen

Inzwischen können User auf zahlreiche neue Funktionen zurückgreifen, es gibt einen View Count, ein Trends-Feature (in den USA), Bonusprogramme für Creator und eine Swipe-to-like-Funktion wie auf Tinder. Ganz neu ist zudem ein Easter Egg, bei dem du in der App auf deinem Profil das App Icon ändern kannst. Im rechten oberen Bereich deines Profils findest du ein Geburtstagskuchen-Icon. Wenn du darauf tippst, kannst du alternative Icons für Threads digital freirubbeln – und diese auch für die App nutzen.

Easter Egg mit App Icons auf Threads, Screenshot aus der App

Doch wie nutzen die User die Plattform besonders gern? Das hat Instagram zusammen mit Wakefield Research für die USA ermittelt.

Nutzungs-Fakten: Die meisten Beiträge sind text-only

2.000 Personen aus verschiedenen Generationen wurden in den USA zu ihrer Social-Media-Nutzung und Threads im Speziellen befragt. Dabei zeigte sich, dass sich 48 Prozent der Befragten selbst als Creator oder Influencer betrachten. Aus der Erhebung geht auch hervor, dass die Millennials (zu 65 Prozent) und Gen Z (zu 63 Prozent) Voice Notes mögen – wie sie von Celebrities wie Serena Williams oder Cardi B. schon gepostet wurden –, während die Gen X und Boomer in der Umfrage vielfach (70 Prozent) nicht wussten, was es mit dem Feature auf sich hat.

Instagram gibt im Post zur Erhebung auch preis, dass 63 Prozent aller Posts nur mit Text erstellt werden. Bei knapp 25 Prozent der Posts ist aber mindestens ein Foto dabei. Zu den populärsten Tags der vergangenen drei Monate zählen:

PhotographyThreads

BookThreads

GymThreads

ArtThreads

TTPD

Zu den populärsten Emojis auf der Plattform zählen wiederum „rolling on the floor laughing emoji ()“, „crying()“, „black heart ()“, „sparkle ()“ und „heart eyes ()“.

Bald auch Werbung auf Threads? Das sind Metas Pläne

Für die Zukunft der Plattform gibt es indes einige Pläne. Ein paar davon hat Instagram-Chef Adam Mosseri im Interview mit Casey Newton auf Platformer diskutiert. Er erklärt darin auch, dass er sich mehr Unabhängigkeit von Instagram für Threads wünscht.

[…] My hope is that Threads gets more independent over time. It’s still deeply integrated with Instagram — you can sign in with the same account, you can automatically follow the same accounts, and we show Threads content in Instagram. But over time, I want it to be more and more independent. We’re working on things like Threads-only accounts and data separation. As we iterate on the product, it’s gonna differentiate more and more.  There’s a strong correlation between people who curate their Threads graph and people will stick around with Threads. It’s nice that you can just follow all the same accounts to get started. But if you just do that, it doesn’t usually seem to be enough. So I do think the graphs will differentiate more and more over time as well […].

Gegenüber Bloomberg gab Mosseri zudem an, dass Threads auch auf eine Ads-Integration „eher früher als später“ hofft. Man warte aber noch auf die richtige Gelegenheit.

Beitrag von @mattnavarra
Auf Threads ansehen

Es gab im Frühjahr bereits Berichte, die von einem Start der Werbung auf der Plattform noch 2024 ausgehen. In den USA wurde zudem vor einiger Zeit ein Post der Social-Media-Größe Kylie Jenner gepostet und diskutiert, der bereits diverse Kriterien einer Ad erfüllte.

Beitrag von @chris
Auf Threads ansehen

Bis zu einem offiziellen Start der Ads mag es noch dauern – doch er kommt bestimmt. Denn Meta möchte Threads auch als Inventarfläche für die Werbemonetarisierung nutzen; davon würden auch Creator profitieren können, was womöglich mehr von ihnen anlockt. Bis es so weit ist, wird Meta Threads auch noch mit neuen Features versorgen.

Einen Abriss der Entwicklungen aus einem Jahr Threads findest du in unseren Beiträgen über https://onlinemarketing.de/?s=threads.

Threads:

Jetzt Antworten von anderen Servern sehen und liken

© Mohamed Nohassi – Unsplash

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.