Connecting Experts

Es ist die bislang größte Aufstockung des Sprachenrepertoires für Google Translate. Die AI-first Company gab auf dem eigenen Blog an, dass das Übersetzungs-Feature 110 weitere Sprachen unterstützt, darunter Kantonesisch, N’Ko und Tamazight. Bei der Optimierung des Translate Tools setzt Google inzwischen auf das leistungsfähige KI-Modell PaLM 2. Mithilfe von KI-Technologie möchte das Unternehmen bald die 1.000 meistgesprochenen Sprachen der Welt unterstützen können.

Beitrag von @google
Auf Threads ansehen

Übersetzungsoptionen für acht Prozent der Weltbevölkerung: Googles Tool schafft Verständnis

Die 110 Sprachen, welche Google mit Translate neu unterstützt, werden nach Angaben des Unternehmens von 614 Millionen Menschen auf der Welt gesprochen. Das sind etwa acht Prozent der Weltbevölkerung. Manche der Sprachen haben gar über 100 Millionen Sprecher:innen. Zu den jetzt verfügbaren Sprachen zählen neben Punjabi und Afar auch die Kreolsprache Tok Pisin sowie die keltische Sprache Manx. Etwa ein Viertel der neu unterstützen Sprachen stammt aus Afrika. Auf Googles Blog The Keyword kannst du noch mehr über das Translate Update erfahren. Die Fähigkeiten des Übersetzungs-Tools kannst du selbst schon testen.

Vorstellbar ist indes auch, dass Google derartige Übersetzungsoptimierungen nach und nach in KI-Tools wie Gemini integriert, um eine umfassende Erfahrung für User im KI-Zeitalter zu bieten. Jüngst wurden die multimodalen Kommunikationsfähigkeiten von Gemini optimiert, sodass beispielsweise ein natürlicher Sprachaustausch über Googles Gemini Live ermöglicht wird. User können Gemini Live beispielsweise Fragen in ihrem eigenen Tempo stellen und den KI-Bot mitten im Satz unterbrechen, um ihn zu veranlassen, seine Antwort zu präzisieren oder anzupassen, ähnlich wie bei OpenAIs GPT-4o.

This summer, we’re expanding Gemini’s multimodal capabilities — including the ability to have an in-depth two-way conversation using your voice. This new experience is called Live. #GoogleIO pic.twitter.com/eAZbaO5WKz

— Google (@Google) May 14, 2024

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.