Connecting Experts

Instagram kommt bei der täglichen Nutzung im Suchkontext in Deutschland auf immerhin 53 Prozent. Das geht aus einer aktuellen Analyse zum State of Search 2024 von Claneo und Appinio hervor. Überhaupt ändert sich die Suche derzeit massiv. Viele Menschen suchen über KI-Tools wie ChatGPT oder AI Answering Machines wie Perplexity. Dazu kommen Optionen wie YouTube und Amazon für Video-Content und Produkte. Doch insbesondere das Suchen über soziale Medien und Entertainment-Plattformen hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Und auch in Foren und auf Plattformen wie Reddit, die viel Wissen vereinen, suchen Menschen häufig nach Antworten.

Dessen ist sich auch Google bewusst. Jetzt tauchen im Perspectives-Bereich der Suche sogar Instagram-Inhalte auf. Vielleicht werden deine Posts und Reels bald direkt über Google gefunden.

State of Search 2024:

Von Google bis Perplexity

– so sucht Deutschland

© TikTok, Katsyarna Hatsak via Canva

Darum setzt Google auf Instagram und Co. in Perspectives

Die Suchmaschine hat 2023 den Bereich Perspectives eingeführt.  Damit setzt Google verstärkt auf die Ausspielung von Inhalten, die von Einzelpersonen und Personenmarken veröffentlicht werden. Das zeigte sich auch daran, dass kurz nach dem Launch Content von YouTube, Reddit, TikTok und Co. über Perspectives integriert wurde. Im Juni 2023 wurde der Filter für das Feature ebenso mobil bereitgestellt. So können Suchende Videos, Bilder und Texte, die Menschen in Diskussionsforen, auf Frage-und-Antwort-Seiten und auf Social-Media-Plattformen geteilt haben, in der Suche sehen. Die Inhalte aus Foren sollen User künftig über den Forums-Filter finden, der den Perspectives-Filter namentlich ablöst. Der Forums-Filter ermöglicht dann die dedizierte Suche nach konkreten Inhalten aus den Foren. Für wie relevant UGC aus Foren wie Reddit hält, untermauert auch der 60 Millionen US-Dollar schwere Deal mit Reddit, der Google die Nutzung von öffentlichem User Content für das KI-Training ermöglicht.

Inhalte aus sozialen Medien, etwa TikToks und Shorts oder Karussell-Posts, werden wiederum in Karussells und in den traditionellen Listings auf den Suchergebnisseiten auftauchen. Und in den Perspectives tauchen inzwischen auch Reels und Instagram Posts auf. Davon berichtet der SEO-Experte Barry Schwartz unter Berufung auf diverse Posts von SEO-Experten wie Gagan Ghotra.

Instagram posts & reels in “Perspectives” pic.twitter.com/8WGuoDyadT

— Gagan Ghotra (@gaganghotra_) June 17, 2024

Die Beiträge von Instagram können demnach in der Suche neben Inhalten von Publishern oder Content von anderen Plattformen passend zur Suchanfrage auftauchen. Daher können Instagram-Inhalte nun vermehrt Reichweite über Perspectives Carousels erhalten – was die Creator nur freuen dürfte. Suchende finden wiederum Creator und Accounts, die auf Instagram womöglich genau die Inhalte bereitstellen, die ihnen weiterhelfen. So könnte sich aus einer Suche schnell ein Follow ergeben.

Google setzt im Search-Kontext allerdings auch auf zahlreiche andere Anpassungen der Ergebnisse. Während die KI-Übersichten in die Standardsuche integriert werden, aber vielfach noch zu Kritik aufgrund von fragwürdigen Ergebnissen führen, experimentiert die Suchmaschine mit einer ganz neuen Form des Featured Snippets.

Double Featured Snippets auf Google:

Zwei Web-Ergebnisse in einer Übersicht

© sarah b – Unsplash (Veränderungen vorgenommen, dupliziert)

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.