Connecting Experts

Das Business-Netzwerk LinkedIn setzt 2024 auf Video-Content à la TikTok, mehr Werbeformate, zentrale Neuerungen für das populäre Newsletter-Format und diverse Updates für Unternehmensseiten. Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der im Benchmark Report 2024 befragten B2B Marketer setzen auf mutige, kreative Werbemittel, um im Gedächtnis zu bleiben. Dazu haben sie verschiedene Möglichkeiten an die Hand bekommen, die von der Plattform stets erweitert werden. Zwar muss LinkedIn aufgrund des Digital Services Act das Targeting auf Basis von User-Daten aus Gruppen ad acta legen. Doch mithilfe neuer Lösungen haben Unternehmen und Werbetreibende die Chance, ihre eigenen Brands, Lösungen und Inhalte nachhaltig zu promoten. Dabei können sie seit 2024 auch auf gesponserte Artikel und neuerdings gesponserte Newsletter zurückgreifen. Letztere bieten eine besondere Art der werblichen Ansprache, die die Community erreicht. Denn für Newsletter und die Unternehmensseiten hat LinkedIn zuletzt ohnehin viele hilfreiche neue Funktionen gelauncht.

LinkedIn rollt Sponsored Articles aus:

Chance für B2B und Lead-Generierung

© LinkedIn via Canva

Das haben gesponserte Newsletter auf LinkedIn zu bieten: Bald auch für Creator Newsletter

Gesponserte Newsletter funktionieren ähnlich wie gesponserte Artikel. Auf der Hilfeseite zu diesen beiden Optionen erklärt LinkedIn, dass die Sponsored Newsletters ab jetzt sukzessive ausgerollt werden. Möglicherweise kannst du aber noch nicht darauf zugreifen. Auch der Social-Media-Experte Lindsey Gamble ist auf das Update gestoßen.

Beitrag von @lindseygamble_
Auf Threads ansehen

Zunächst können nur Newsletter-Artikel von Unternehmensseiten sowie Teile organischer Unternehmensbeiträge gesponsert werden. Newsletter von Mitgliedern zu sponsern, ist vorerst nicht möglich. Allerdings soll diese Funktion bald kommen. Dann könnten Unternehmen – ähnlich wie bei den Anfang 2024 erweiterten Thought Leader Ads zur Bewerbung von Mitglieder-Beiträgen – für sie und ihre Brand-Botschaft relevante Newsletter Dritter als Ad hervorbringen – zum Beispiel, wenn darin ein Produkt der eigenen Marke sehr positiv besprochen wird. Wer einen Newsletter sponsert, kann diesen via Unternehmensseite oder über die Content-Bibliothek im Kampagnen-Manager als Single Image Ad ausspielen lassen. Dabei werden aktuell die Kampagnenziele Brand Awareness und Engagement unterstützt. Der Support für Lead-Gen-Kampagnen wie bei gesponserten Artikeln bleibt aus.

Alle Beiträge, ob Artikel oder Newsletter, die gesponsert werden, erhalten auf der Plattform auch ein „Gesponsert“-Tag. Mithilfe dieser Features können Unternehmen ihre eigenen Inhalte als Community-Building- und Expertise-Preview-Maßnahmen hervorheben und sich der Zielgruppe in relevanten Content-Umfeldern präsentieren. Zusätzlich erhalten sowohl Unternehmensseiten als auch Newsletter Creator von LinkedIn immer mehr Optionen zur Reichweitensteigerung und Prozessoptimierung.

Unternehmens- und Newsletter-Wachstum auf LinkedIn gefördert: Vom neuen Dashboard bis zum AI Support

Gerade für Unternehmensseiten hat LinkedIn in der jüngeren Vergangenheit viele Updates bereitgestellt. So wurde im Frühjahr 2024 endlich das Messaging für diese umfassend ausgerollt. Außerdem fördert ein neues Dashboard aktiv das Wachstum, da es eine geordnete Übersicht sowie Tipps für mehr Reichweite und Kreations- sowie Sponsoring-Optionen vereint.

Dashboard der OnlineMarketing.de-Unternehmensseite auf LinkedIn, Screenshot der Web-Version

Darüber hinaus testet die Plattform Premium Company Pages mit Exklusiv-Features. Diese sollen 99,99 US-Dollar pro Monat kosten und besondere Funktionen wie personalisierbare Calls-to-Action, Besucher:innenlisten, ein Premium-Logo, erweiterte Gen AI-Assistenz und dergleichen mehr bieten.

An neuen Kreationsfunktionen, auch im Gen AI-Bereich, mangelt es auf LinkedIn nicht. So bietet die Plattform seit kurzem Unique Views als Metrik und AI Labels für Posts an. Auch bei der Newsletter-Erstellung kommt Creatorn inzwischen AI zugute. Nachdem LinkedIn bereits einen Subscribe to Newsletter Button im Profil für die Creator eingeführt hatte, wurden im Juni 2024 umfassende Updates für den Newsletter-Bereich vorgestellt. Immerhin gewinnt dieser zusehends an Popularität für die Mitglieder.

Tausende Newsletter mit neuen Features

Über 184.000 Newsletter gibt es schon auf LinkedIn – Tendenz steigend. Denn im vergangenen Jahr gab es auf der Plattform einen 59-prozentigen Anstieg unter den Mitgliedern, die Newsletter veröffentlichen, während das Engagement um 47 Prozent wuchs. Und jetzt können alle Mitglieder einen Newsletter veröffentlichen, wie Keren Baruch, Director of Product für LinkedIn und Angel Investor, berichtet.

Newsletters on LinkedIn are booming […],

fasst sie zusammen. Creator können jetzt mithilfe des Microsoft Designer Tools Titelbilder erstellen lassen und dabei auf Templates und Vorschläge in spezifischen Größen zurückgreifen. Zudem gibt es zum Beispiel die Funktion, Profile von Seiten und Mitgliedern direkt im Newsletter einbetten, um Click-Throughs zu erleichtern. Die Seiten werden dann etwa mit Logo, Informationen und Follow CTA Button angezeigt. Das würde eine gute Grundlage für eine Brand-Kooperation samt Sponsoring bieten. Des Weiteren gibt es eine neue Design Experience der LinkedIn Newsletter, die die Interaktionen fördern soll. Sie zeigt die Kommentare jetzt auf der rechten Seite neben dem Newsletter an, nicht mehr darunter – ähnlich wie im YouTube-Redesign.

Mit der neuen Sponsored-Option für die Newsletter können Brands und bald auch Creator auf mehr Reichweite für ihre Business-Botschaften und Fachbeiträge bauen. LinkedIn arbeitet daran, nicht nur Awareness und Interaktionen zu fördern, sondern ebenso die Conversion-Möglichkeiten. Im jüngsten Quartalsbericht von Microsoft wird LinkedIn ein achtprozentiges Umsatzwachstum im Jahresvergleich zugeschrieben, das einem Plus von 285 Millionen US-Dollar entspricht; der größte Treiber war dafür jedoch der Bereich Talent Solutions.

Neues Design und mehr Sichtbarkeit:

LinkedIn liefert neue Newsletter Features

© LinkedIn via Canva

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.