Connecting Experts

Das Warten hat ein Ende: Metas soziales VR-Netzwerk Horizon Worlds kommt jetzt auch nach Deutschland. Horizon Worlds ermöglicht es den Usern ähnlich wie bei Roblox, eigene virtuelle Welten zu erstellen und als Avatare miteinander zu interagieren. 2022 wies Metas Protoversion des Metaversums noch viele Mängel auf und konnte selbst Mitarbeiter:innen nicht überzeugen. Vielleicht kann der Launch in zahlreichen weiteren Ländern der Popularität des Netzwerkes nun auf die Sprünge helfen.

Neben Deutschland wird Horizon Worlds jetzt auch in allen weiteren von Meta Quest unterstützten Ländern gelauncht, dazu gehören beispielsweise Österreich, die Schweiz, Frankreich und das Vereinigte Königreich. In den meisten Märkten werden alle User über 13 Jahren das Netzwerk nutzen können, erklärt Meta:

Starting this week, we’re beginning to roll out Meta Horizon Worlds to people in all Meta Quest markets in supported languages so more people can connect with each other around the globe. […] We’re expanding access to everyone 13+ in Meta Quest-supported markets (14+ in South Korea and Spain).

Meta betont, ein „sicheres Erlebnis für alle“ gewährleisten zu wollen – einige User dürften dennoch bemängeln, dass das Netzwerk für Minderjährige ab 13 Jahren offen ist. Erst vor wenigen Monaten wurden schwere Vorwürfe gegen Meta bezüglich mangelnder Kinderschutzmaßnahmen erhoben.

Kommt der Metaverse Hype zurück?

Besonders spannend ist, dass Horizon Worlds anscheinend nicht nur für VR Headsets wie die Quest 3, sondern auch ganz regulär für Mobilgeräte und das Web kommen soll. Damit dürfte Meta eine deutlich größere Zielgruppe ansprechen, als es mit Horizon Worlds für VR möglich ist. Der Roll-out erfolgt, so erklärt das Unternehmen, im Laufe der nächsten Monate; weitere verfügbare Länder sollen folgen. Aktuell sind die Creator Tools im Netzwerk zudem nur auf Englisch verwendbar.

Könnte mit dem umfassenden Launch von Horizon Worlds der Metaverse Hype, welchen Meta selbst im Juli 2023 als vorbei erklärt hatte, zurückkehren? Damit ist vorerst nicht zu rechnen. Dennoch geht Meta wichtige Schritte auf dem Weg zur umfassenden Integration des Metaverse. Vornehmlich scheint sich das Unternehmen aktuell jedoch verstärkt auf andere Projekte zu konzentrieren – darunter auch eine potenzielle KI-Kooperation mit Apple.

Apple und Meta bald mit AI-Kooperation?
Meta AI könnte in iOS 18 integriert werden

© Keming Tan – Unsplash

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.