Connecting Experts

Das sind große Neuigkeiten für alle Video-Creator: Ein neues Test and Compare Feature für Thumbnails wurde eingeführt. Damit lässt sich ermitteln, welche Vorschaubilder beim Publikum wirklich am besten ankommen. Und mit diesem Wissen können die Video-Performance verbessert und die Thumbnail-Auswahl für die nächsten Videos verfeinert werden. Wir zeigen dir, wie der Test funktioniert.

Teste deine Thumbnails auf YouTube und wähle die beste Option

Kein Geringerer als der YouTube CEO Neal Mohan informierte die Creator Economy und Marketing-Branche via Threads über das neue Thumbnail-Vergleichs-Feature der Videoplattform.

Beitrag von @neal_mohan
Auf Threads ansehen

Berechtige Creator können damit bis zu drei Vorschaubilder im Test gegeneinander laufen lassen, quasi als A/B/C-Test. Allerdings ist der Test nur für Long-Form-Videos verfügbar, die öffentlich geteilt werden. Im YouTube Studio können Creator beim Upload neuer Videos, aber auch bei älteren den Test ansetzen. Dazu müssen sie nur auf die Thumbnail-Auswahl gehen und das neue Test-Feature anwählen. Dann können sie bis zu drei Thumbnails hochladen.

YouTube ermittelt dann, welches Thumbnail prozentual am meisten Watchtime generiert. Die Daten können Creator im Testbericht jederzeit einsehen. Der Test kann einige Stunden oder sogar Wochen andauern. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, etwa davon, wie ähnlich die Thumbnails sind. Die Videoplattform liefert das Video nach dem Test mit dem erfolgreichsten Thumbnail aus. Wenn es keine klare Top-Version gab, wird das zuerst gewählte Thumbnail angezeigt. Zudem können User jederzeit das Vorschaubild ihrer Wahl einstellen. YouTube gibt des Weiteren an, dass die Thumbnails den Community-Richtlinien entsprechen müssen. Der Test ist nicht für Videos verfügbar, die für Kinder gemacht sind, die explizite Erwachseneninhalte fokussieren oder die als Live Stream fungieren.

Als Tipps für die Vorschaubilder verweist YouTube auf möglichst variable Visuals mit hohem Kontrast, einem klaren Fokuspunkt im Zentrum und möglicherweise zur Schau gestellter Emotion. Zudem könnten freie Räume im Hintergrund ebenso gut funktionieren wie möglichst wenig Wörter, wenn denn welche integriert sind. Im von YouTube veröffentlichten Video kannst du die Informationen nachvollziehen.

Neben diesem hilfreichen Feature für alle Video-Creator liefert YouTube aktuell spannende Tests. Dazu gehören die Suche direkt in Videos mit Google Lens und ein Kontext-Feature für Videos im Stile von Community Notes auf X. Welche Art von Videos im Werbekontext zuletzt besonders im Trend lag, zeigt wiederum eine Analyse der Google AI von rund 8.000 YouTube Ads.

Analyse von 8.000 YouTube Ads zeigt Werbetrends auf

© Maybelline, Apple, Lululemon, Pedigree, Audi, Tissot, Axe, Yugiohtae (Änderungen vorgenommen via Canva)

Bevor du gehst...

Trag dich gerne in den Newsletter ein. Dort bekommst du regelmäßig Eventempfehlungen & andere tollen Input, den du als Social Media Manager so brauchst!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.